Das IT-Asset-Management muss sich weiterentwickeln und über die reine Compliance hinausgehen. Nur so können Unternehmen den Mehrwert ihrer Technologieinvestitionen in On-Premise- und Cloud-Lösungen maximieren.

Immer mehr Unternehmen treiben die digitale Transformation mit Hochdruck voran. Zeitgleich stehen die herkömmlichen Rollen des IT-Asset-Managements (ITAM) und des Software-Asset-Managements (SAM) zunehmend unter Modernisierungsdruck, um relevant zu bleiben. Viele ITAM- und SAM-Verfahren konzentrieren sich noch immer weitgehend auf Audits und die Compliance. Aber Cloud und SaaS machen inzwischen einen signifikanten Anteil der Technologieausgaben aus.

ITAM muss sich 2021 über die Compliance hinaus weiterentwickeln und sicherstellen, dass es auf strategische IT-Initiativen in komplexen hybriden IT-Umgebungen abgestimmt ist.

Der State of ITAM Report 2021 von Flexera analysiert den Status quo in Sachen ITAM und beleuchtet folgende Themen:

  • Gegenwärtiger Reifegrad von ITAM-Teams und Mehrwert für Unternehmen
  • Zukunft von ITAM und Weiterentwicklungspläne von Unternehmen, um den Anforderungen eines digitalen Business gerecht zu werden
  • Nutzung der gewonnenen Daten durch IT-Experten zur Bewertung der eigenen ITAM-Verfahren und Entwicklung einer Roadmap, die auf die strategischen Anforderungen des IT-Teams abgestimmt ist

Der Bericht untersucht und analysiert die Sichtweise von 461 internationalen IT-Experten, die ITAM und SAM in mittleren bis großen Unternehmen mit mindestens 1.000 Mitarbeitern verwalten und verantworten. Die Leser erhalten wertvolle Einblicke in aktuelle und zukünftige ITAM- und SAM-Strategien sowie in die sowie in die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Unternehmenspläne.

Das zugehörige Webinar finden Sie unter diesem Link

Jetzt anmelden